Trainingscamp 2019 in Bodrum

28 Grad und Sonnenschein. Die Sportler des Box-Sport-Club (BSC) Haspe entflohen nicht nur dem unbeständigen deutschen Wetter, sondern  bereiteten sich im Trainingslager im türkischen Bodrum auch auf die anstehenden Kämpfe vor.

Mit 20 Sportlern und den drei Trainern Mahmut Kurukafa, Raul Fernandez und Esat Kösemihaloglu reisten die Hasper in das Sporthotel. Dort standen zwei Trainingseinheiten pro Tag an.

Während am Morgen und Vormittag vor allem Sparring und die Verfeinerung der Technik auf dem Plan stand, erhielten die Kämpfer mittags eine Theorieeinheit. „Die Sportler müssen auch die Wettkampfbestimmungen kennen“, erklärte BSC-Geschäftsführer Fatih Kurukafa und ergänzte: „Wir haben das Trainingscamp nun zum sechsten Mal veranstaltet.“ Der Ausflug in die Türkei sollte dazu dienen die Wettkämpfer noch einmal zu fokussieren und an den individuellen Schwächen zu arbeiten. Denn für die BSC-Athleten stehen wichtige Kämpfe auf dem Programm: Am 2. November findet in der heimischen Rundturnhalle eine Jubiläumsveranstaltung zum 70. Geburtstag statt. Am 30. November folgt die Kreismeisterschaft, welche der BSC ebenfalls ausrichtet. „Dort wollen wir uns als Veranstalter und Ausrichter natürlich besonders gut präsentieren“, erklärt Kurukafa die intensive Vorbereitung, die noch einen weiteren positiven Aspekt mit sich brachte: „Wir nutzen die Zeit im Trainingslager auch immer, um die Gemeinschaft zu stärken. Es eignet sich sehr gut als Teambuilding-Maßnahme“, verriet der BSC-Geschäftsführer.

Doch auch die Freizeit kam nicht zu kurz: Ein Besuch mit der Fähre auf der Insel Kos stand ebenso auf dem Programm, wie auch eine Sightseeingtour in Bodrum.

No Replies to "Trainingscamp 2019 in Bodrum"


    Got something to say?

    Some html is OK