Der BSC Haspe ist in Duisburg nicht zu schlagen

Für fünf Kämpfer des Box-Sport-Club Haspe 1949/97 eV ging es am Wochenende nach Duisburg-Walsum. Der Wbc-Duisburg e.V. Walsum hatte geladen und mit Petyo Tasev, Nicusor Cionca, Ezequiel Augusto, Altin Murati und Angjelin Darda schickte das BSC-Team um die Trainer Mahmut Kurukafa, Esat Kösemihaloglu und Fatih Kurukafa seine Schützlinge in den Ring.

Pepi Tasev machte kurzen Prozess und siegte durch RSC in der zweiten Runde gegen seinen niederländischen Gegner Finn Zwezerijnen vom Mack-Gym.

Ihm machte es Teamkollege Nicu Cionca nach, der ebenfalls gegen den Niederländer Mick Hout vom Aleco Gym in der ersten Runde durch RSC gewann.

Seinem Gegner ebenfalls klar überlegen war wieder einmal unser Techniker Ezequiel Augusto. Er siegte deutlich nach Punkten gegen den Niederländer Sam Pol vom Mack-Gym

Ein Highlight aus Hasper Sicht war der Kampf von Altin Murati gegen Karim Homes. Der Hamburger von der Boxabteilung des FC St. Pauli ist mehrfacher Meister und ein sehr erfahrener Athlet in der Boxszene. Davon ließ sich der BSC-Kämpfer aber nicht beeindrucken und siegte in einer blutigen Schlacht eindeutig nach Punkten!

Auch Angjelin Darda bezwang seinen Gegner Deniz Ismanovski vom Ring Frei Oberhausen nach einem harten Fight. Er siegte überlegen nach Punkten und rundete damit das hervorragende Ergebnis der Hasper Kämpfer ab.

Mit fünf Siegen in fünf Kämpfen hat die Talentschmiede BSC Haspe wieder einmal ihre Qualität unter Beweis gestellt und gezeigt, dass sich die harte Boxschule auszahlt.

(alle Fotos inkl. Beitragsfoto: boxclub-haspe.de)

Petyo Tasev
Petyo Tasev
Nicu Cionca
Nicu Cionca
Angjelin Darda
Angjelin Darda
Altin Murati
Altin Murati

No Replies to "Der BSC Haspe ist in Duisburg nicht zu schlagen"


    Got something to say?

    Some html is OK